Projekt Sanierung Kugelfang und elektronische Trefferanzeige

Ab 1. Januar 2021 wird es nicht mehr erlaubt sein, ins Erdreich zu schiessen (gemäss Umweltschutzgesetz Altlastenverordnung von 1998). Um einen geordneten Schiessbetrieb weiter zu führen, müssen ab diesem Zeitpunkt alle Kugeln in einem Auffangbehälter gesammelt und fachgerecht entsorgt werden. Für diese Umsetzung ist das Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern verantwortlich.

Der Präsident der Kleinkaliberschützen Merligen, Patric Graf, hat deshalb ein Projekt mit Kostenschätzung ausgearbeitet, das eigentlich an der 89. Hauptversammlung hätte besprochen werden sollen. Durch die vom Bundesamt für Gesundheit erlassenen, einschneidenden Massnahmen wegen der Corona-Pandemie, fällt die HV aus und ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

Patric Graf hat beschlossen, sein Projekt nun vorab auf unserer Site zu veröffentlichen, damit sich interessierte Personen, mögliche Sponsoren und Gönner von den notwendigen Arbeiten ein Bild machen können.

Die mutmasslichen, budgetierten Kosten übersteigen unsere finanziellen Möglichkeiten und damit auch den Fortbestand des Vereins und der Schiessanlage Ralligholz.

Darum liebe interessiete Sponsoren und Gönner, wenn es auch nach dem 1.1.2021 noch einen Kleinkaliber-Schützenverein-Merligen und einen Schiessstand Ralligholz geben soll, dann sind wir dringend auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen. Studiert das Projekt. Bei Fragen oder weiteren Auskünften nehmt Kontakt mit unserem Präsidenten auf. Seine Daten sind auf der letzten Projektseite vermerkt.

Herzlichen Dank für eine allfällige Unterstützung.

Drucken E-Mail

Unterstützt unsere Sponsoren
espro eugster gasthof
  sorgen merligen  

Domain-Hoster für die Kleinkaliberschützen = AFRA electronic GmbH - 8356 Ettenhausen TG.